EMAKINA Central & Eastern Europe Blog

14. März 2020

5 Questions to - Project Manager Susanne

Hinter jedem erfolgreichen Projekt von Emakina stehen Experten, die dieses verwirklicht haben. Deshalb möchten wir in dieser Blog-Serie unsere Kolleginnen und Kollegen vorstellen. Dieses Mal stellen wir Senior Project Manager Susanne Wetzelhofer fünf Fragen.

Every successful project at Emakina is based on the hard work of our team. Therefore, we would like to introduce our colleagues: This time we are asking Senior Project Manager Susanne Wetzelhofer five questions.

Wie lange bist du schon bei Emakina und was genau ist dein Job?

Ich bin seit September 2015 bei Emakina (mit einer kurzen Pause 2018, in der ich bei Manner, einem traditionellen österreichischen Schokoladenhersteller, arbeitete). Ich bin Senior Project Manager und hauptsächlich für Web-Projekte verantwortlich.

Wie sieht dein täglicher Weg in die Arbeit aus?

Im Winter und an regnerischen Tagen fahre ich mit der U-Bahn U1. Im Sommer und an sonnigen Tagen liebe ich es, mit dem Fahrrad zu fahren. Ich fahre dann an der Wiener Ringstraße entlang, ein großartiger Weg, um den Arbeitstag zu starten und zu beenden.

Welche Tradition in deiner Familie magst du besonders?

Die wichtigste Zeit des Tages war das gemeinsame Familienessen. Meinen Eltern war es wichtig, dass wir fünf (ich habe zwei jüngere Geschwister) zumindest eine Stunde gemeinsam bei Tisch verbringen. Auch heute noch genieße ich die Zeit, wenn wir gemeinsam Essen. Seitdem wir alle erwachsen geworden sind und zerstreut in verschiedenen Ländern leben, ist diese gemeinsame Zeit noch wertvoller. Ich versuche auch heute noch, zumindest einmal pro Tag, mit meinem Mann gemeinsam zu essen.

Wie lautet der beste Ratschlag, den du jemals bekommen hast?

Mein Vater ist ein weiser Mann, er sagte einmal zu mir: "Angst ist der schlechteste Motivator", als ich eine wichtige Lebensentscheidung treffen musste. Nach diesem Prinzip treffe ich seitdem viele Entscheidungen. Ich versuche, meine Entscheidungen nicht aufgrund etwaiger Ängste, die ich habe, zu treffen.

Skifahren oder Snowboarden?

Defintiv Skifahren, obwohl ich noch nie Snowboard gefahren bin 😉 Aber Skifahren macht so viel Spaß, dass ich keine andere Art brauche, den Berg runter zu rasen.

How long have you been with Emakina and what exactly is your job?

I have been at Emakina since September 2015 (with a short break in 2018, where I spent a year working for the traditional Austrian chocolate company “Manner”). I am a Senior Project Manager and mainly responsible for web projects.

How does your daily trip to work look like?

In the winter and on rainy days I take the underground U1. In the summer and on sunny days I love to ride my bike. I take the bike lane along the “Wiener Ringstraße”, which is great way to start and finish my work day.

What tradition in your family do you particularly like?

The most important part of the day was our family meal. My parents made sure that all five of us (I have two younger siblings) would spend at least an hour sitting at the table together daily. I still enjoy the time when we all come together for a meal. Since we’re all grown-up now and live across different countries, these times have become even more valuable. I try to have at least one daily meal with my husband as well.  

What’s the best piece of advice you’ve ever received?

My father is a very wise man, he once told me “fear is the worst motivator”, when I was trying to come to an important decision in life. This principle has guided me in many decisions since, I try not to base my decisions on any fears I might have.

Skiing or snowboarding? Definitely skiing, although I have never snowboarded 😉 But skiing is so much fun, I don’t need any other way to race down a mountain.


Weitere Beiträge aus dieser Serie

Kontaktieren Sie uns
Copyright © 2020 EMAKINA CEE – All Rights Reserved. Worldwide.
envelopephone-handsetmap-marker